Mark verfügt über umfangreiche Erfahrung in politischer und strategischer Kommunikation in Brüssel, verschiedenen EU-Hauptstädten und in Washington DC. Er hat mit nationalen und regionalen Regierungen, internationalen Organisationen, Blue-Chip-Unternehmen sowie Stiftungen und NGOs in Europa, den USA und der MENA-Region zu Themen wie Außen- und Sicherheitspolitik, Energie, Handel und Konfliktlösung zusammengearbeitet.

Mark war während seiner gesamten beruflichen Laufbahn in den Bereichen politische Interessenvertretung, Politikanalyse, Verhandlung und Koordination sowie  Messaging tätig.

Bevor Mark zu GPLUS stieß arbeitete er für den German Marshall Fund of the United States, unter anderem als Geschäftsführer für die europäischen Büros aus Washington DC heraus. Er war ebenfalls für den Aufbau des Brussels Forum, eines jährlichen politischen Gipfeltreffens verantwortlich. Zuvor war er Stellvertretender Direktor des Europabüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel, wo er sich intensiv mit der EU- und NATO-Erweiterung, der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik sowie mit Fragen der Entwicklungszusammenarbeit befasste.

Mark diente in der deutschen Luftwaffe und studierte Politikwissenschaften an der Universität Bonn und Hamburg. Er spricht fliessend Deutsch und Englisch sowie Französisch auf fortgeschrittenem Niveau.